Zyklus kennenlernen

Die Hormonkonstellation in Deinem Körper hat dafür gesorgt, dass eine Eizelle in einem Eibläschen im Eierstock herangereift ist.


  1. Eisprung - Wann und Wie - den Zeitpunkt erkennen!
  2. single frauen kaufbeuren!
  3. partnersuche köln.de.
  4. Tipps schneller schwanger werden – Zyklus kennenlernen.

Wenn es soweit ist, platzt das Eibläschen und entlässt die Eizelle in den Eileiter — wo sie sich auf den Weg Richtung Gebärmutter macht. Tja, das ist gar nicht so einfach: Tag statt. Häufig bewegt sich die Zykluslänge zwischen 28 und 35 Tagen, es gibt aber auch gar nicht selten Längen zwischen 21 und 40 Tagen. Auch im Laufe eines Frauen lebens verändert sich die Zykluslänge, Krankheiten, psychische Vorgänge, Reisen — all das kann die Zykluslänge beeinflussen.

Die Individualität des weiblichen Zyklus

Lange Rede, kurzer Sinn: Eine rein kalendarische Berechnung der Zykluslänge und des Eisprungzeitpunkts kann höchstens eine grobe Orientierung bieten — nimmt aber keine Rücksicht auf die individuellen Gegebenheiten und Lebensumstände. Den perfekten Zyklusrechner gibt es also leider nicht.

Die Eizelle hält viel weniger lange durch, als viele meinen: Die Natur hat sich etwas Schlaues ausgedacht, um den Zeitraum zu verlängern: Spermien können im weiblichen Körper bis zu fünf Tage überleben — theoretisch reicht also Sex fünf Tage vor dem Eisprung, um das Befruchtungszeitfenster der Eizelle zu erwischen. Die Befruchtung kann also quasi bereits vor dem Eisprung geplant werden — am besten, Du streichst Dir dieses Zeitfenster direkt in Deinem Fruchtbarkeitskalender an.

Ava wurde in einer klinischen Studie getestet

Ovulationstests ist es im Urin nachweisbar. Sobald ein solcher Test positiv anschlägt, kann man innerhalb der nächsten Stunden mit dem Eisprung rechnen.

Der ziehende Schmerz im Unterleib, den manche Frauen jetzt spüren, ist aber nicht unbedingt deckungsgleich mit dem Eisprung. Manche Frauen nehmen ihn auch mehrere Tage infolge wahr. Im Eileiter wartet die Eizelle auf Samenzellen und eine Befruchtung.

Wann ist mein Eisprung – wann bin ich fruchtbar

Es dauert nur rund Stunden. Findet in diesem Zeitraum keine Befruchtung statt oder geht sie schief, stirbt die Eizelle in der Gebärmutter ab.

Weiblicher Zyklus & Fruchtbarkeit verstehen

Im Falle einer Befruchtung wandert die Eizelle allerdings ein paar Tage durch die Gebärmutter und sucht sich einen geeigneten Platz für die Einnistung. Hat sie ihn gefunden, gräbt sie sich tief in die Gebärmutterschleimhaut ein — ein Vorgang, den manche Frauen, ähnlich wie den Eisprung, durch ein leichtes Ziehen, manchmal auch durch eine leichte Schmierblutung, bemerken. Hat sich die befruchtete Eizelle fertig eingenistet, sendet sie hormonelle Signale an den Eierstock.

2. Zyklushälfte – Gelbkörperphase (Lutealphase)

Dort wird dann das Hormon Progesteron produziert, das für den Erhalt der jungen Schwangerschaft zuständig ist. In gynäkologischen Lehrbüchern wird ein Zyklus von 28 Tagen als perfekt beschrieben.

Was genau passiert:

Gezählt wird der Zeitraum zwischen den jeweils ersten Periodentagen: Der Zyklus beginnt am ersten Blutungstag und endet mit dem letzten Tag vor der nächsten Blutung. Es muss aber keine Frau beunruhigt sein, wenn ihr Zyklus ein paar Tage kürzer oder länger ist, oder wenn die Zykluslängen leicht schwanken.

Entscheidend für den Kinderwunsch ist aber nicht die Länge eines Zyklus, sondern die Tatsache, dass auch ein Eisprung stattfindet. Es ist etwas erschwert, diesen festzustellen, wenn der eigene Zyklus vom Lehrbuch-Ideal abweicht.

Schneller schwanger werden

Unmöglich ist es aber keineswegs, wie die im Folgenden beschriebenen Methoden zeigen. Da nur wenige Frauen einen Zyklus haben, nach dem man die Uhr stellen kann, sollte man seinen eigenen Zyklus durch Beobachtung und ein paar einfache Methoden besser kennenlernen. Dazu gibt es eine Reihe von einfach durchzuführenden Methoden, die einzeln oder auch kombiniert verraten, wann die eigenen fruchtbaren Tage stattfinden.

Share this on WhatsApp.